China: Handelsprobleme bestehen weiter – ING

Aufgrund der WTO-Mitgliedschaft Chinas und des wachsenden Drucks ausländischer Investoren für mehr Transparenz und Rechtsstaatlichkeit erkennt China Schiedssprüche und Entscheidungen in Übersee zunehmend an. Es wächst immer noch, aber nicht so schnell wie es war, und wieder steigen die Erwartungen, dass sich das chinesische Wachstum weiter abschwächt. Auf dem Weg zu einer fortschrittlichen Wirtschaft kann das Eigeninteresse die Bemühungen zum Schutz des geistigen Eigentums anregen und mehr Sektoren für ausländische Investitionen und Wettbewerb öffnen. China würde gerne Auslandsinvestitionen auswählen, die für die Wirtschaft wertvoll sind, sagte Iris Pang, Ökonomin bei der ING Bank NV in Hongkong. PEKING (AP) China hat die Kritik des Weißen Hauses an der Forderung von Orwell, dass ausländische Fluggesellschaften das selbstverwaltete Taiwan nicht als Land bezeichnen, zurückgewiesen.

Die Probleme werden von Menschen gemacht, aber nicht von Afrikanern. Es ist so, dass die meisten afrikanischen Gemeinschaften nur zu viel wissen, um in ihrer unmittelbaren Umgebung leben zu können. Darüber hinaus sind die sogenannten afrikanischen Probleme eher Wahrnehmungen als die Realität vor Ort.

China hat aufgrund seiner großen Fachkräfte einen komparativen Vorteil bei der Montage des Telefons. Nachdem es jahrzehntelang eine wichtige Lokomotive für internationales Wachstum war, befindet es sich mitten in einer anhaltenden Verlangsamung und hinterlässt die Vereinigten Staaten als einzigen Haupttreiber der Weltwirtschaft. Es war nicht klar, was China von Qantas verlangt hatte oder was die Strafen für Verstöße sein könnten. China ist weiterhin sehr misstrauisch gegenüber der DPP und den längerfristigen Absichten von Tsai. Dennoch haben China und Indien zunehmend enge wirtschaftliche Beziehungen.

Abgesehen von Handelsmaßnahmen war Taiwans Präsident Tsai Ing-wen sehr dankbar für die kürzlich erfolgte Unterzeichnung des Taiwan-Reisegesetzes durch Trump. Der Außenhandel ist sehr schwach, mit dem starken Einbruch der Exportaktivität und auch des gewerblichen Rechtsschutzes (gewerbliche Produktion). Der bilaterale Handel ist im vergangenen Jahr auf 66 Milliarden US-Dollar gestiegen, mit der Hoffnung, bis 2015 100 Milliarden US-Dollar zu erreichen.

Chinesische Unternehmen haben Marktführer im Ausland aufgekauft, wie Shuanghuis Übernahme von Smithfield. Sie sehen sich, wenn überhaupt, nur wenigen Beschränkungen bei Investitionen in europäische Branchen wie Bauwesen, Gesundheitswesen, Versicherungen, Logistik und Medien gegenüber, doch seien europäische Unternehmen in China weiterhin entweder von der Teilnahme ausgeschlossen oder auf das Halten einer Minderheitsbeteiligung beschränkt, hieß es. Sie sehen sich, wenn überhaupt, nur wenigen Beschränkungen bei Investitionen in europäische Branchen wie Bau, Gesundheitswesen, Versicherungen, Logistik und Medien gegenüber, doch seien europäische Unternehmen in China weiterhin entweder von der Teilnahme ausgeschlossen oder auf das Halten einer Minderheitsbeteiligung beschränkt, hieß es. Geistiges Eigentum Sowohl chinesische als auch ausländische Unternehmen leiden unter dem schwachen IP-Schutz in China. In der Tat sind europäische Unternehmen in China zunehmend von den Behörden enttäuscht.

Der Markt hatte seit 1931 keinen so schlechten Dezember mehr erlebt. In den letzten fünf bis acht Jahren hat er sich verschärft, was Guanxi in vielen Bereichen weniger wichtig als vernünftig macht. Das Jahr 2018 endete schwach für die Wirtschaft der Eurozone, wobei die Stimmungsindikatoren nach wie vor nach Süden tendierten und die Aktienmärkte nachgaben. Die globalen Aktienmärkte sind am Montag im Tweetsturm von Trump gesunken.

Related posts